Shodo - Japanische Kalligraphie

Frau Kaoru Saito Gyger zeigt Shodo, die Japanische Kalligraphie

Die japanische Kalligraphie ist eine der populärsten Feinkünste Japans.

Die Harmonie und die Feinheit der Linien schaffen nicht nur das ästhetische Vergnügen, sondern auch übergeben tausendjährige Weisheit. Jede Linie ergibt einen Sinn, jede Bewegung des Kalligraphie -Pinsels schafft etwas Schönes.

Schriftzeichen des Glücks

Nach einfachster Auffassung ist die Kalligraphie die Kunst des schönen Schreibens. Es entsteht Harmonie und Schönheit auf dem Reispapier. In den Kalligraphie-Werken verkörpert sich ein Hauptprinzip der japanischen Ästhetik, Wabi-Sabi das Verhältnis von Einfachheit und Feinheit. Die japanische Kalligraphie hat keine Zufälligkeiten: ein Punkt, eine Richtung, eine Form und ein Ende sind für jede Linie und jeden Punkt wichtig, eine Bilanz zwischen mehreren Elementen.

Kaoru Saito Gyger

Kaoru Gyger

Kaoru Saito Gyger ist auf Hokkaido der zweitgrössten Insel Japans geboren. Nach der Tokyo High School mit 18 Jahren, lebte sie bereits fern ab von zu Hause in Tokyo.

Frau Gyger machte danach den Berufsabschluss als Reiseverkehrskauffrau. Dabei arbeitet Sie einige Jahre im Hotel-Management und 15 Jahre als Reiseleiterin in über 36 Ländern. Kaoru Gyger besitzt dadurch aussergewöhnliche Kenntnisse über Land und Leute weltweit.

Kaoru Saito lebt seit 2002 in der Schweiz. Nebst ihrer Arbeit im japanischen Gastrobereich unterrichtet Sie die alte japanische Kunst des Shodo. Shodo, ist Kunst und Bildung zugleich in welcher sich Japanerinnen und Japaner seit frühester Kindheit üben. Der Wunsch von Kaoru Gyger ist dieses Wissen auch in ihrer neuen Heimat zu unterrichten.

  • Der Unterricht findet jeweils am Samstag von 10.00 – 11.15 Uhr statt.
  • Das Beitreten in den Unterricht ist auch ohne Vorkenntnisse jederzeit möglich.
  • oder Sie erreichen uns unter der Nummer 079 675 70 79

Neugierig geworden?

Schreiben Sie uns