Hirofumi Goshi Yamaguchi

Goshi Yamaguchi, Sohn von Gogen Yamaguchi und Saikoshihan

Hirofumi Goshi Yamaguchi wurde als dritter Sohn von Gogen Yamaguchi am 28 September 1943 in Shinjing, Manchurei geboren. 1951 im Alter von acht Jahren, begann er mit Karate Training im Senzoku Dojo in Asakusa.

Im Jahr 1962 wurde er mit dem 3. Dan offizieller Instruktor. An der Nihon University 1963 belegte er in der Abteilung Kunst, Film als Hauptfach. Während seinem Studium hatte Goshi Yamaguchi die Gelegenheit ein Jahr seinen Bruder Gosen Yamaguchi in den USA, im Aufbau des Goju Kai Karate zu unterstützen.

 

Vollblut Karateka

1969 wurde er von der Universität graduiert und noch im selben Jahr zum Shihan (Meister) ernannt. Schon bald wurde Goshi zum Vollzeitinstruktor, der unter anderem im Hombu Dojo unterrichtete und an der Seite seines Vaters durch all die Jahre am meisten dazu beigetragen hat die Organisation des Goju Kai in der ganzen Welt zu etablieren.

Goshi Yamaguchi wurde im Jahr 1991 zum Kaicho ( Präsident ) und Saikoshihan ( Höchster Shihan / Technische Instanz ) der All Japan Karate Do Goju kai Assocation und der International Karate Do Goju Kai Assocation ernannt.

Unter der Leitung von Kaicho, Saikoshihan Goshi Yamaguchi wurde die erste und bis heute die vierte Goju Kai Weltmeisterschaft ausgetragen. Neben seiner Arbeit als Instruktor in verschiedenen Karate Schulen und Universitäten, ist Goshi Yamaguchi auch im Kampfrichterwesen der Japan Karate Federation (JKF) sehr engagiert. Erwar über mehrere Jahre Weltkampfrichter der World Union Karate Organsation = WUKO

Weltweiter Unterricht

Goshi Yamaguchi

Neben all den Seminarien in und um Japan, reist Grossmeister Yamaguchi fast jedes Jahr nach Australien, Eurasien, Südamerika, Südafrika, und Europa. So sind es heute über vierzig Ländern in welchen Saikoshihan Yamaguchi bereits unterrichtet hat. Seine aussergewöhnliche Fähigkeit das Goju Karate in seiner technischen Vielfalt immer weiter zu entwickeln, bringt Goshi Yamaguchi in der Fachwelt des Karate grossen Respekt und Anerkennung entgegen. Selbst das deutsche Karate Journal, welches über 30. Jahre im deutschsprachigen Raum führend ist, sagt aus, dass Goshi Yamaguchi zu den einzigartigsten und bedeutendsten Grossmeistern der Gegenwart zählt.

Einzigartige Katakreationen

Keiso ( Gründer ) Gogen Yamaguchi der in seinem Herzen ein wahrer Budoka war, hatte den Wunsch vier Katas (Formen) zu schaffen, was in der Welt des traditionellen Karate bis heute einzigartig ist. Diese Katas wollte Gogen Yamaguchi nur seinen Instruktoren unterrichten, die den 5. Dan Grad und den Titel Shihan ( Meister) erhalten haben.

Diese Katas waren und sind nicht für den Wettkampf gedacht, sondern sollen das Goju Kai Karate in seiner ganzen Vielfalt zum Ausdruck bringen und die Instruktoren im speziellen dazu bewegen, ihren eigene Charakter und ihre Reife in die Katas einzubringen. Die ersten zwei Katas die Gogen Yamaguchi erschaffen hat, werden heute einzig und allein von Goshi Yamaguchi unterrichtet. Gen-Kaku und Chi-Kaku die Formen des Kranichs sind vom technischem Inhalt her, in Eleganz und Ausdruck bis heute im Goju Ryu Karate mit nichts zu vergleichen.

Seine Fähigkeiten, sowie seine bemerkenswerte und angenehme Art Menschen zu unterrichten, machten Goshi Yamaguchi durch die Jahre mehr und mehr zur wichtigsten Person an der Seite seines Vaters. So war es und ist es immer wieder Goshi der unter anderem die Katas Gen-Kaku und Chi-Kaku in einer Perfektion und unvergleichlichen Ausdruckskraft darbietet und so bei Schülern und Zuschauern einen tiefen Eindruck hinterlässt.Goshi Yamaguchi hat das Goju Kai Karate, das Erbe seines Vaters in technischer und intellektueller Hinsicht erweitert und gefördert.

Durch seine Weitsicht und sein Bestreben das Go und Ju weiter zu ergründen, hat die Entwicklung des Goju kai Karate kein Ende gefunden. Mit Freude und tiefem Respekt warten wir auf den Tag, an dem Goshi Yamaguchi den Wunsch seines Vaters erfüllen wird und die Formen des Drachen Ko-Ryu und Ten-Ryu zum Leben erweckt.Nach Aussage von Goshi Yamguchi wird er im Jahr 2009, am 20. Todestag zu Ehren seines Vaters Gogen Yamaguchi das erste mal überhaupt die Ko-Ryu Kata öffentlich vorführen.