Gosen Yamaguchi (1940 - 1990)

Gosen Yamaguchi, Sohn von Gogen Yamaguchi

Der US Goju Kai existiert seit 1963 als eine bedeutende Gruppe des International Karate Do Goju Kai. Gosen Yamaguchi war der zweite Sohn von Gogen Yamaguchi und er war der erste Instruktor der das ganze Goju Ryu System in den Vereinigten Staaten bekannt machte. Während seiner Zeit als Chef Instruktor etablierte Gosen die erste Goju Kai Karate Schule in San Francisco am State College im Sommer 1963.

Nach einer gewissen Zeit, kehrte Gosen Yamaguchi in die Heimat nach Japan zurück, um seinen Vater im Hombu Dojo ( Zentralschule ) beim Unterricht zu assistieren.

Im Jahr 1966 reiste er frisch vermählt, mit seiner Frau nach San Francisco zurück. 1968 – 1971 arbeitete Gosen für die Fluggesellschaft Japan Air Line (JAL) in Frankfurt. Neben seiner Arbeit unterrichtete er weiterhin Goju Ryu Karate. Nach diesen drei Jahren arbeitete Gosen wieder in Japan und wurde bald zum Vize Präsident der Fluggesellschaft Japan Air Line ernannt. Ihm ist es zu verdanken, dass der Goju Kai in den 70er Jahren durch das Sponsoring von JAL unterstützt wurde.

Unerwarteter Tod von Gosen

Gosen Yamaguchi in Action

Nach dem Tod von Gogen Yamaguchi war der gemeinsame Wunsch der beiden Brüder Gosen und Goshi Yamaguchi, sich die Aufgaben der Organisation des Goju Kai aufzuteilen.

Gosen wurde Präsident und Goshi wurde Saikoshihan, was die höchste technische Instanz bedeutet. Jedoch starb Gosen Yamaguchi aus gesundheitlichen Gründen nur ca. ein Jahr nach dem Tod seines Vaters.

Es war ein grosser Schock für die Familie Yamaguchi und weltweit für die ganze Organisation des Goju Kai. So kam es, dass die Rang höchsten Instruktoren der Japan Goju Kai Karate Federation sich entschlossen, Goshi Yamaguchi zu bitten, die alleinige Führung als Päsident und Saikoshihan anzunehmen, was Goshi Yamaguchi dann auch akzeptierte.